Hertha BSC II vs. 1. FC Magdeburg 1:4 (1:2)

Regionalliga Nordost, 29. Spieltag
17.05.2015, 14:05 Uhr - Stadion am Wurfplatz Berlin
Zuschauer: 2.733 (mind. 2.000 Gäste)

Um sich von den Abstiegsgedanken rund um den FCH abzulenken ging es einen Tag nach dem Cottbus-Heimspiel nach Charlotteburg. Hier wollten die Magdeburger am Vorletzten Spieltag gegen die Hertha-Bubis den Relegationsplatz sichern.
Magdeburg reiste mit über 2.000 Leuten, kein Vergleich zum vorigen Jahr, als sie im Jahn-Sportpark zu Gast waren und mit einigen wenigen hundert Fans kamen.
Von Beginn an sah man den Spielern von der Elbe an, dass sie unbedingt diesen Relegationsplatz haben wollten. Es wurde um jeden Ball und um jeden Meter gekämpft.
Die Stimmung im Gästeblock war gut. Aauf jegliche optische Stilmittel, bis auf Zaunfahnen und Schals, wurde aber verzichtet. Das Spiel tat das Übrige. Magdeburg ging in Führung und konnte diese später auch noch ausbauen.
Lauter Jubel im Gästeblock. Nach dem Spiel dann Platzsturm der Gäste und es wurde mit der Mannschaft zusammen gefeiert. Meiner Meinung nach schon ein bisschen zu viel, aber vielleicht konnte die Mannschaft dadurch noch mehr beflügelt werden, um zwei Wochen später in Offenbach den Aufstieg perfekt zu machen.