Schweriner SC vs. Igor Gorgonzola Novara 3:2 (23:25, 15:25, 25:23, 25:20, 15:11)

Challange Cup, Viertelfinale-Rückspiel
10.03.2015, 19:00 Uhr
Zuschauer: 1.800 


Europapokal! In Mecklenburg! Leider nicht der FC Hansa! Aber auch die Volleyball-Damen des Schweriner SC sind in dieser Saison wieder mal jeden Besuch wert. 
Heute war das italienische Spitzenteam aus Novara zu Gast. Es ging um den Einzug in das Halbfinale des Challange Cup. Das Hinspiel gewann der SSC mit 3:1 und hatte somit selbst alles in eigener Hand. 

Zunächst lief es für den SSC wie es im Hinspiel aufgehört hatte und es konnte eine 8:4 Führung bejubelt werden. Danach wendete sich allerdings das Blatt und die Gäste kamen immer besser ins Spiel. Über 9:10 und 14:18 mussten die Mecklenburgerinnen den ersten Satz mit 23:25 abgeben. 
Im dritten Satz lief es ähnlich. Dieser wurde mit 15:25 allerdings etwas deutlicher verloren. 
Erst nach einem 1:4 Rückstand im dritten Satz fanden die SSC-Damen ins Spiel zurück und brachten diesen mit 25:23 zu Ende. 
Jetzt spielte sich die Mannschaft in einen Rausch und beherrschte die Italienerinnen wieder. Diese wussten gar nicht wie ihnen geschah und auf einmal hatte der SSC wieder Satzbälle und konnten einen zum 25:20 verwandeln. Damit war die Sensation perfekt. Der SSC hatte nun im Gesamtergebnis vier Punkte eingefahren, Novara konnte nur noch auf deren zwei kommen. Die Halle stand kopf! Halbfinale!
Und in dieser Jubelarie konnte sich der SSC auch noch den fünften Satz mit 15:11 sichern! 

Im Halbfinale wartet nun das türkische Spitzenteam aus der Millionenstadt Bursa. 
(Anm.: Der Schweriner SC konnte das Hinspiel in eigener Halle mit 3:1 gewinnen, verlor aber das Rückspiel mit 0:3 in Bursa. Im Golden Set mussten sich die Schwerinerinnen mit 15:10 geschlagen geben. Bursa konnte sich somit für das Challange-Cup-Finale qualifizieren.)

Fotos vom Viertelfinale gegen Novara in Schwerin